United Linux Home |Press |Partners |info |info |Contact
 | | |

FOR IMMEDIATE RELEASE

UnitedLinux
Margot Benoit
mbenoit@virtualmgmt.com
+1-781-876-6299

UnitedLinux gewinnt IBM und AMD als erste Technologiepartner

WAKEFIELD, Mass. - 14.01.2003 - IBM und AMD haben sich als Technologiepartner der UnitedLinux-Initiative angeschlossen. Ziel der im Mai 2002 gegründeten UnitedLinux-Initiative ist es, ein speziell auf den Server-Einsatz im Unternehmen zugeschnittenes Linux-System zu entwickeln. Die Technologiepartner werden unter anderem am technischen Beratungsgremium und dessen Ausschüssen teilnehmen und bereits im Vorfeld Zugriff auf neue UnitedLinux-Produkte haben. Darüber hinaus können sie im technischen Steuerungsgremium Verbesserungsvorschläge zum Ausbau von UnitedLinux unterbreiten und sich an gemeinsamen Marketing-Aktivitäten beteiligen. IBM und AMD sind die ersten Technologiepartner von UnitedLinux.

"UnitedLinux heißt IBM und AMD als unsere ersten Technologiepartner willkommen. Der Zusammenschluss mit führenden Linux-Unternehmen hilft uns, eine weite Verbreitung von Linux im Unternehmensbereich zu erreichen", erklärt Paula Hunter, General Manager von UnitedLinux. "UnitedLinux ist stolz darauf, so kurz nach der erfolgreichen Einführung von UnitedLinux 1.0 diesen wichtigen Meilenstein bekannt geben zu können, und wir freuen uns auf die Resultate dieser Zusammenarbeit."

Die Gründerunternehmen von UnitedLinux sind die Linux-Anbieter Conectiva S.A., The SCO Group, SuSE Linux AG und Turbolinux, Inc. UnitedLinux 1.0 ist das Basisbetriebssystem für Folgeprodukte, die von den vier Unternehmen mit zusätzlichen Funktionalitäten, speziellen Serviceangeboten und zu separaten Preisen vertrieben werden.

"Die Förderung der Zusammenarbeit im Linuxbereich beschleunigt die Wertschöpfung für Kunden", erläutert Karen Smith, Vice President Linux Strategy bei IBM. "Die Zusammenarbeit mit UnitedLinux hat bereits eindrucksvolle Lösungsangebote hervorgebracht. Sie umfassen die gesamte IBM eServer Produktlinie, sind mit maßgebender Middleware ausgestattet und werden weltweit durch IBM Global Services unterstützt."

"AMD und UnitedLinux verfolgen das gemeinsame Ziel, skalierbare, zuverlässige und erschwingliche Linux-basierte Unternehmenslösungen bereitzustellen", erläutert Rich Heye, Vice President, Platform Engineering and Infrastructure, Computation Products Group, bei AMD. "Unternehmen, die sich für Systeme auf Grundlage der neuen AMD-Opteron-Prozessoren entscheiden, haben so die Möglichkeit, die Vorzüge von 64-Bit-UnitedLinux-Produkten auf Basis von x86 zu nutzen. Gemeinsam werden AMD und UnitedLinux schnelle und effiziente Portierungen Linux-basierter 32-Bit- und 64-Bit-Anwendungen und -Systeme ermöglichen."

UnitedLinux 1.0 ist ein außerordentlich stabiles, skalierbares und zuverlässiges Betriebssystem für den Unternehmenseinsatz, das auf einer soliden und getesteten Grundlage beruht. Das hohe Qualitätsniveau von UnitedLinux 1.0 wurde bisher nur von kostspieligen proprietären Betriebssystemen erreicht. UnitedLinux Version 1.0 enthält eine große Anzahl von Features, die besonders für den Einsatz im Unternehmensbereich geeignet sind. Einzelheiten hierzu finden sich in einem UnitedLinux Whitepaper unter www.unitedlinux.com.

Das System wird weltweit vertrieben und von führenden internationalen
Soft- und Hardwareanbietern unterstützt. UnitedLinux 1.0 ist in vereinfachtem Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch, Spanisch und Ungarisch erhältlich. Mehr als 16.000 Reseller und ein weltweites Pre- und Post-Sales Support-Team leisten für UnitedLinux Version 1.0 landessprachlichen Support in den jeweiligen Zeitzonen.

"Powered by UnitedLinux"-Produkte werden von den vier Gründerunternehmen angeboten. Einzelheiten dazu sind bei Conectiva S. A. unitedlinux@conectiva.com, The SCO Group unitedlinux@sco.com, SuSE Linux AG unitedlinux@suse.com und Turbolinux, Inc. unitedlinux@turbolinux.com erhätlich.

Über UnitedLinux
UnitedLinux ist ein Zusammenschluss führender Linux-Anbieter mit dem Ziel, eine einheitliche Linux-Distribution für den Unternehmenseinsatz zu erstellen. UnitedLinux überträgt das kollaborative Entwicklungsmodell von Open Source auf ein Businessmodell. Die Initiative stellt damit für Entwickler, Partner und Kunden eine umfassende Plattform bereit, welche die Installation, den Support und die Wartung Linux-basierter Business-Lösungen überall in der Welt ermöglicht. UnitedLinux fördert aktiv die Mitgliedschaft industrieller Softwareentwickler und Unternehmen, die Linux als integralen Bestandteil ihrer Business Solutions anbieten. Weitere Informationen sind unter www.unitedlinux.com erhältlich.

Weitere Neuigkeiten werden am 22. Januar bei einem UnitedLinux Presse-Lunch (12:30 Uhr Eastern Time) und bei der Pressekonferenz (13:15 Uhr Eastern Time) auf der LinuxWorld Expo in New York (Room 1E18, Javits Center) bekannt gegeben. Registrieren Sie sich per Telefon oder e-Mail bei Margot Rodger, +1-781-876-6299, mrodger@virtualmgmt.com.

BackBack

 

Conectiva S.A. The SCO Group SuSE Linux AG Turbolinux, Inc.

Conectiva S.A

The SCO Group

SuSE Linux AG

Turbolinux, Inc.

 
Home | Press | Partners | Info | Developers | Contact
   

® 2002-2019 UNITEDLINUX