United Linux Home |Press |Partners |info |info |Contact
 | | |

FOR IMMEDIATE RELEASE

UnitedLinux
Margot Benoit
mbenoit@virtualmgmt.com
+1-781-876-6299

UnitedLinux initiiert Software-Entwickler-Programm

Gemeinsames Zertifizierungsprogramm mit LPI

New York, 22.01.2003 - Auf einer Pressekonferenz im Rahmen der LinuxWorld Expo in New York stellt die UnitedLinux-Initiative heute ein neues Software-Entwickler-Programm, die "UnitedLinux Developer's Zone", vor und kündigt ein gemeinsames Zertifizierungsprogramm mit dem Linux Professional Institute (LPI) an. Ziel der UnitedLinux-Initiative ist es, eine globale und einheitliche Linux-Distribution für den Unternehmenseinsatz zu entwickeln, zertifiziert für die Lösungen führender Hard- und Softwarehersteller.

Hinter dem Software-Entwickler-Programm steckt das Ziel, Firmen, die Anwendungsprogramme, Werkzeuge oder Hardware verkaufen, alle notwendigen Resourcen zur Verfügung zu stellen, die zur Portierung, zum Test und zur Entwicklung von UnitedLinux-basierten Lösungen erforderlich sind. Schlüsselelemente der UnitedLinux Developer's Zone sind:

  • ein Diskussionsforum, in dem Entwickler Erfahrungen und Ideen austauschen können,
  • die automatische Möglichkeit, als Entwickler UnitedLinux-Software zu bestellen,
  • ein Webcast-Kalender,
  • kommerzielle und Open-Source-basierte Entwicklungswerkzeuge,
  • sowie Zugang zu Entwicklungstools der Gründungsmitglieder und Technologiepartner von UnitedLinux.

Ergänzend zum Software-Entwickler-Programm der UnitedLinux-Initiative stellt IBM ein ein "Linux Software Evalution Kit" (SEK) zur Verfügung, das kostenlos auf der UnitedLinux Developer's Zone erhältlich ist. Neben zu evaluierendem Programmcode, Trainings- und Supporttools, um Entwickler beim Einsatz von Linux zu unterstützen, sind darin auch Testversionen von IBMs populärsten Softwarelösungen enthalten. So umfasst das Linux Software Evalution Kit beispielsweise Eclipse-basierte WebSphere Studio Tools, WebSphere Application Server und Web Services Toolkit, DB2 Datenbank-Software, Lotus Domino Groupware-Software sowie Tivoli Management-Software. Das Linux Software Evaluation Kit ist Bestandteil von IBMs "Speed Start your Linux Apps Program". Informationen dazu sind über developerWorks, den IBM-Bereich für Entwickler unter www.ibm.com/developerWorks erhältlich.

Zudem kündigt die Initiative an , im Bereich Zertifizierung zusammen mit dem LPI noch im ersten Quartal 2003 zwei neue Zertifikate zu erarbeiten: die Zertifizierung zum "UnitedLinux Certified Professional" (ULCP) sowie zum "UnitedLinux Certified Expert" (ULCE).

"Unsere Idee mit dem Entwickler-Programm ist auf ein enormes, positives Feedback gestoßen und wir freuen uns, mit dem Programm dem großen Interesse der Entwickler-Community begegnen zu können", erklärt Paula Hunter, General Manager von UnitedLinux. "Wir begrüßen IBMs Unterstützung für die Software Developer's Zone, denn dies ist ein weiteres Beispiel für die kollektive Leistung, die wir in der UnitedLinux-Initiative erbringen. Der Zuspruch vom Markt bestätigt die Richtigkeit unserer ursprünglichen Einschätzung, dass für Linux der Enterprise-Klasse ein erheblicher, ungedeckter Bedarf besteht."

Zur Veranstaltung begrüßt die UnitedLinux-Initiative auch HP als neuesten Technologiepartner, sowie die bereits bestehenden Technologiepartner IBM und AMD. Die Technologiepartner nehmen unter anderem am technischen Beratungsgremium und dessen Ausschüssen teil und haben bereits im Vorfeld Zugriff auf neue UnitedLinux-Produkte. Darüber hinaus können sie im technischen Steuerungsgremium Verbesserungsvorschläge zum Ausbau von UnitedLinux unterbreiten und sich an gemeinsamen Marketing-Aktivitäten beteiligen.

Die Initiative zog im Rahmen der Pressekonferenz auch ein Resümee über die seit Gründung im Mai 2002 erreichten Meilensteine:

  • Von September bis Oktober verzeichnete die Beta-Version von UnitedLinux 1.0 mehr als 15..000 Downloads.
  • Im September ernannte die UnitedLinux-Initiative Paula Hunter zum General Manager.
  • Zeitplangerecht wurde im November 2002 mit UnitedLinux 1.0 die erste Linuxversion der UnitedLinux-Initiative ausgeliefert.
  • Im Januar 2003 gab die Initiative Pläne zur Integration von Carrier-Grade-Linux-Tools in UnitedLinux bekannt, die zusammen mit HP, IBM und Intel entwickelt werden und der Schaffung von Sprach-, Daten- und Wireless-Komponenten dienen.

Die Gründerunternehmen von UnitedLinux sind die Linux-Anbieter Conectiva S.A., SuSE Linux AG, The SCO Group und Turbolinux, Inc. UnitedLinux 1.0 ist das Basisbetriebssystem für Folgeprodukte, die von den vier Unternehmen mit zusätzlichen Funktionalitäten, speziellen Serviceangeboten und zu separaten Preisen vertrieben werden. In UnitedLinux 1.0.-basierten Produkten finden Unternehmen ein außerordentlich stabiles, skalierbares und zuverlässiges Enterprise-Betriebssystem, das auf einer soliden und getesteten Grundlage beruht. Das hohe Qualitätsniveau von UnitedLinux 1.0 wurde bisher nur von kostspieligen, proprietären Betriebssystemen erreicht.

Das System wird weltweit vertrieben und von führenden internationalen
Soft- und Hardwareanbietern unterstützt. UnitedLinux 1.0 ist in vereinfachtem Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch, Spanisch und Ungarisch erhältlich. Mehr als 16.000 Reseller und ein weltweites Pre- und Post-Sales Support-Team leisten für UnitedLinux Version 1.0 landessprachlichen Support in den jeweiligen Zeitzonen.

Über UnitedLinux
UnitedLinux ist ein Zusammenschluss führender Linux-Anbieter mit dem Ziel, eine einheitliche Linux-Distribution für den Unternehmenseinsatz zu erstellen. UnitedLinux überträgt das kollaborative Entwicklungsmodell von Open Source auf ein Businessmodell. Die Initiative stellt damit für Entwickler, Partner und Kunden eine umfassende Plattform bereit, welche die Installation, den Support und die Wartung Linux-basierter Business-Lösungen überall in der Welt ermöglicht. UnitedLinux fördert aktiv die Mitgliedschaft industrieller Softwareentwickler und Unternehmen, die Linux als integralen Bestandteil ihrer Business Solutions anbieten. Weitere Informationen sind unter www.unitedlinux.com erhältlich.

BackBack

 

Conectiva S.A. The SCO Group SuSE Linux AG Turbolinux, Inc.

Conectiva S.A

The SCO Group

SuSE Linux AG

Turbolinux, Inc.

 
Home | Press | Partners | Info | Developers | Contact
   

® 2002-2019 UNITEDLINUX